larcher & zirngibl innenarchitekten
larcher & zirngiblinnenarchitekten 

Individuelle Möbel

Obwohl wir viele Produkte kennen und auch auf Fachbetriebe und deren Lieferanten (und das nicht nur in Berlin, sondern in ganz Europa) zurückgreifen können, kommt es immer wieder vor, dass wir die gewünschten Möbel nicht finden resp. dass die gewünschten Möbel entweder preislich oder terminlich nicht vom Bauherrn akzeptiert werden. In diesem Falle "aktivieren" wir unsere kreativen Zellen und entwerfen in Zusammenarbeit mit dem Bauherrn individuelle Möbel, die danach von Fachfirmen professionell gebaut und montiert werden

 

Ausgangslage

Viele kennen dieses "Problem" aus eigener Erfahrung - im Eingangsbereich soll eine Garderobe integriert werden, um dort Jacken, Mäntel, Schuhe etc. verstauen zu können. Doch meistens steht sie "irgendwie im Raum" und wirkt optisch zu bedeutend. Unserer Bauherrin hat diese Umsetzung überzeugt aufgrund der optimalen Ausnutzung der Nische sowie der ästethischen Lamellenkonstruktion.

Umsetzung

Anstelle eines bestehenden Wandschrankes mit Flügeltüren bauten wir für die vorhandene Nische einen massgeschneiderten Schrank mit individueller Einteilung. Da eine geschlossene Fläche den Flur "erschlagen" hätte, entschlossen wir uns für zwei Lamellen-Schiebetüren aus Eiche, die jeweils auf einer Schiene laufen. Die Eiche wurde dunkel gebeizt und danach geölt.

 

 

Ausgangslage

Unser Bauherr war auf der Suche nach einem filigranen Waschtisch, der zu seinem Nussbaum-Echtholzparkett passt. Dabei war ihm wichtig, dass die Unterkonstruktion sichtbar bleibt, da er auch hier den hochwertigen Boden sichtbar lassen wollte. 

Umsetzung

Das in schwarz/weiss gehaltene Mineralgussbecken mit zwei separaten Anschlüssen wurde auf eine 3 cm dicke Echtholzplatte montiert. Die Rückplatte wurde so ausgesägt, dass die beiden Design-Syphons einen optischen Akzent vor der Holzplatte bilden. Die filigranen Beine ermöglichen auch einen Blick von der Seite. Die ebenfalls in weiss gehaltenen Einhandmischer-Garnituren von Hans Grohe geben dem ganzen Ensemble eine vertikale Eleganz und integrieren sich in die bestehende Umgebung mt einem in silber gehaltenen Mosaik.

 

 

Ausgangslage

Unser Kunde hatte einen alten Karteikasten mit einzelnen Schubladen, die er in einem Sideboard einsetzen wollte.

Umsetzung

Nachdem wir gemeinsam mit dem Bauherrn festgelegt hatten, welche Funktion das Sideboard zu erfüllen hat - es steht im Eingangsbereich und dient dort als Ablagefläche und Aufbewahrungsort für Schlüssel, Handschuhe und weiteres - entwickelten wir diese Lösung. Die Beine wurden bewusst in chrom gehalten, um dem Alter der Karteikasten (laut Aussage des Bauherrn stand der Schrank bereits in den 60er Jahren im Büro) gerecht zu werden. Die Echtholzplatten wurden in Gehrung geschnitten, um dem eher grundsätzlich rustikalen Charme mit einer gewissen Eleganz entgegenzuwirken.

 

 

                                              Foto: Klemens Renner

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Telefon

+49 30 22 43 30 16

Mobil

+49 176 63 70 66 98

E-Mail

info@berlin-innenarchitekten.de

Instagram: innenarchitekten

houzz: larcher&zirngibl berlin

pinterest:www.pinterest.de/innenarchitektenBerlin/

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© larcher & zirngibl innenarchitekten

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.